Bungeesurfen

KAPITEL 3 I BUNGEESURFEN, WAS IST DAS?

So funktioniert bungeesurfen

Ein elastisches Seil wird in einer gewissen H√∂he an einer Br√ľcke oder einem Baum befestigt. Der Surfer kann nun mit seinem Surfboard zum Seil paddeln und dieses am Ende (beim Handgriff, auch Handle genannt) greifen. Das Surfboard wird nun gegen den Wasserfluss gedr√ľckt und so kann das Bungee Seil oder auch Bungee Rope genannt, gespannt werden. Sobald ein gewisser Punkt erreicht ist und das Bungee Seil gen√ľgend gespannt ist, erhebt man sich mit dem Surfboard aus dem Wasser und es kann zur√ľck zum Befestigungspunkt gesurft werden (oder auch dar√ľber hinaus). Mit den neusten Bungee Ropes kann bis zu 10-mal die L√§nge des Seils gesurft werden. 15 Meter Bungee Rope = 150 Meter Surfspa√ü.

Bungeesurfen

Das Bungeesurfen ist eine sehr spezielle Art des Flusssurfens. Du entscheidest selbst, wieviel Geschwindigkeit du hast, ob du in einer Kurve zum Stillstand kommt oder doch einen schnellen Turn machen willst. Es ist ausschliesslich Dir √ľberlassen. Dies ist die einzige Variante des Seilsurfen, wo dies so pr√§zise m√∂glich ist und es kommt so nah an das echte Surfen im Ozean, wie keine andere Art des Surfens mit einem Seil. Bei allen anderen Varianten ist ein stetiger Zug vorhanden und es limitiert den Surfer auf die Entscheidung, welche Linie er fahren m√∂chte, jedoch nicht mit welcher Geschwindigkeit. Dies hat jedoch auch seinen eigenen Reiz. So k√∂nnen n√§mlich Geschwindigkeiten erreicht werden, die beim Surfen auf einer Welle oder bei anderen Surfvarianten im Fluss niemals erreicht werden w√ľrden und es k√∂nnen Boards gesurft werden, die sonst nicht gesurft werden k√∂nnten. Aber sp√§ter mehr zu diesem Thema.

wo und wann kannst du bungeesurfen?

Bungeesurfen kannst du in jedem Fluss der genug breit (min. 10m), genug tief (h√ľfthoch ist genug) und genug Flussgeschwindigkeit hat. Um zu sehen, ob du genug Wasserfluss an deinem Spot hast, wirf ein Holzst√ľck in die schnellste Stelle des Flusses. Wenn du schnell gehen musst, um mit dem Holzst√ľck mitzuhalten, hast du genug Wasserzug. Auch ein langsamer Fluss hat durchaus Stellen, wo er schneller wird. Schau auf einer Karte, wo sich der Fluss verengt. Dies ist meistens ein Indiz, dass dort der Fluss schneller flie√üt. Es kann auch sein, dass der Fluss kurzzeitig √ľber ein Gef√§lle flie√üt und dies nicht auf der Karte sichtbar ist. Deshalb empfiehlt sich auf jeden Fall ein Spaziergang am Fluss, um verschiedene Spots zu finden.

Bungeesurfen

Tipp: Lass dich bei jedem neuen Spot zuerst mit den F√ľssen voran Fluss abw√§rts treiben, um zu sehen ob Hindernisse wie Steine oder √§hnliches auf dich warten. Halte auch Ausschau nach m√∂glichen Verwirrbelungen die gef√§hrlich werden k√∂nnen.

Bungeesurfen kannst du meistens ab dem Fr√ľhling, wenn der Schnee anf√§ngt zu schmelzen und die Fl√ľsse mit Wasser gef√ľllt werden. Dies ist ab April/Mai der Fall und h√§lt meistens bis September/Oktober an. Somit kann man im besten Fall 7-8 Monate Bungeesurfen. Wir werden in einem sp√§teren Kapitel nochmals genauer darauf eingehen, wo und wann du am besten Surfen kannst.

Das brauchst du zum Bungeesurfen!

Du brauchst nicht viel zum Bungeesurfen. Um genau zu sein brauchst du nur 4 Sachen. Ein Surfbrett, Bungee Equipment, einen Fluss mit Befestigungspunkt und Freunde, die den Spa√ü mit dir teilen und schon kann es losgehen. Optional f√ľr die kalten Tage und als Auftriebshilfe kann ein Neoprenanzug von Vorteil sein. Ein Neoprenanzug kostet dich ungef√§hr 150-300 Franken, ein Surfboard zwischen 300 und 700 Franken (kann aber sicher auch gemietet werden (20.-)) und ein komplettes Bungee Set kostet in der Regel zwischen 500 und 900 Schweizer Franken und beinhaltet alles was du brauchst, um dein Bungee Seil zu installieren. Das Installieren des Seils wird nach dem ersten Ausrichten nie mehr als 5 Minuten dauern. Wie du dein Bungee Seil perfekt ausrichten kannst, erkl√§ren wir dir im n√§chsten Abschnitt.

Surfboard / Neoprenanzug

Surfari / Forceline / TipToTail / Blue Tomato / Cloud 9

Bungeeseile

SEPORSURF / Bungeemonkey / Royalropes

Bungeesurfen
Bungee Komplett Set

So befestigst du dein Bungeeseil

Grunds√§tzlich sind Br√ľcken und stabile B√§ume am Rand des Flusses perfekte Befestigungsstellen. Stelle sicher, dass die Befestigungsh√∂he mit der L√§nge der Bungee Rope √ľbereinstimmt. Bei jedem Shop findest du eine H√∂hen und L√§ngentabelle um das ideale Bungeeseil f√ľr deinen Spot zu finden. Wenn du deine Rope zu hoch befestigst, k√∂nnte diese sehr schnell zur√ľckspicken und Schwimmer verletzen sowie Boote besch√§digen. Zudem kann deine Rope besch√§digt werden, wenn diese in den Baum oder den Befestigungspunkt zur√ľckspickt. Wenn die Rope zu lang ist dann h√§ngt diese im Wasser und es kann nicht gut gesurft werden. Die richtige Befestigungsh√∂he und L√§nge der Rope sind daher sehr wichtig. Im Idealfall sollte die Rope langsam aus dem Wasser kommen und nie hoch √ľber dem Wasser sein, dennoch genug hoch das man surfen kann (Beim Aufziehen der Rope, sollte das Ende, dass am starren Seil befestigt ist, ca. 10-40 cm √ľber dem Waser sein. Nicht h√∂her!). Nehmt euch die Zeit, um dies perfekt abzustimmen, ihr macht dies nur einmal und es dient zur Sicherheit der anderen Flussteilnehmer, zu deiner Sicherheit und es verl√§ngert das Leben deiner Rope um ein Vielfaches. Verwende zu deinem Bungee Seil auch immer ein starres Seil, das mindesten 50% des Bungee Seils entspricht und zwischen dir und dem Bungeeseils ist. Falls das Seil im Wasser h√§ngt, suche entweder einen h√∂heren Befestigungspunkt oder verwende ein k√ľrzeres Bungee Seil. K√ľrze nicht das starre Seil! √úberpr√ľfe auf jeden Fall, dass du einen stabilen Befestigungspunkt gew√§hlt hast.

Bungeesurfen
Ein zu straffes Bungeeseil kann gefährlich sein.
Bungeesurfen
F√ľge deshalb genug starres Seil hinzu, so dass es immer ein bisschen durch√§ngt und somit im Wasser und nicht in der Luft zur√ľckspickt.

Und so befestigst du dein Bungee Seil

Nimm eine Seilschlinge und befestige diese an einem stabilen Befestigungspunkt in deiner optimalen H√∂he. H√§nge nun dein Bungee Seil mit einem Karabiner (mind. 10kN Traglast) in die Seilschlinge ein. Befestige ans andere Ende des Bungee Seils ein starres Seil mit Handgriff, das Minimum 50% der L√§nge der Rope entspricht. Haben wir schon gesagt das diese 50% starres Seil nur das absolute Minimum ist? Wir surfen fast immer mit 100%! Dies dient zu deiner Sicherheit. Befestige vor der Br√ľcke ein Warndreieck oder Warnplakat, um Schwimmer und Boote vorzuwarnen, dass hier gesurft wird. Sobald die Rope Cutter an einem sichtbaren Ort sind, kann der Surf Spa√ü auch schon los gehen.

Bungeesurfen
Befestigung an einer Br√ľcke mit einer Seilschlinge
Seporsurf bungee rope
Egal was du f√ľr einen Befestigungspunkt w√§hlst, stelle sicher das dieser sehr stabil ist. Und vergiss nicht den Rope Cutter zu befestigen!

Was musst du beachten?

Die wohl gr√∂√üte Gefahr beim Bungeesurfen besteht wohl darin, dass du dich im Seil oder dem Handle verf√§ngst. Durch die Str√∂mung kann es passieren, dass es dich unter die Wasseroberfl√§che dr√ľckt (Dies passiert sehr sehr selten). Dennoch solltest du immer OHNE Boardleash / Boardleine Surfen. Verf√§ngst du dich trotzdem im Seil oder dem Handle, kann dies sehr schnell gef√§hrlich werden da du wegen dem Wasserstrom deine F√ľ√üe nicht erreichen kannst (auch wenn du dies vielleicht denkst). Jetzt muss sofort einer deiner Surfkollegen mit einem Rope Cutter zu dir schwimmen und das statische Seil durchtrennen. Zeitgleich sollte ein anderer Surfer, auf der Br√ľcke, die Seilschlinge am Befestigungspunkt durchtrennen, falls das statische Seil verfehlt wird. Doppelt h√§lt besser und deshalb immer zwei Rope Cutter vor Ort haben und nie weniger als zu dritt surfen. Falls das Bungeeseil wegschwimmt, kann man dies ersetzen, dein Leben jedoch nicht. Deshalb gilt, wenn jemand surft, behalte Ihn oder Sie immer im Blickfeld, schnelles Reagieren kann Leben retten.

Bungeesurfen
Surfe nie alleine!

Lasse auch das Bungee Seil nie unter Spannung los, ansonsten spickt Sie mit hoher Geschwindigkeit zur√ľck und Schwimmer sowie Boote in der N√§he k√∂nnen ernsthaft verletzt werden. Solltest du vom Surfboard fallen, halte dich am Handle fest und lasse das Seil unter der Wasseroberfl√§che los.

Als letztes ist das flie√üende Wasser zu beachten. Flie√üendes Gew√§sser wird meistens untersch√§tzt. Auch wenn ein Fluss sehr ruhig dahin flie√üt, bedeutet dies nicht, dass keine Gefahren auf einen lauern. Sobald man die Geschwindigkeit des Wassers angenommen hat, wirkt dies nicht mehr so schnell, jedoch tr√ľgt dies. Unterwasserwirbel, Steine, Wasserwalzen sind nur einige Hindernisse, die bei einer hohen Flussgeschwindigkeit schnell gef√§hrlich werden k√∂nnen. Das wohl wichtigste beim Surfen im Fluss ist, dass man seine Grenzen genau kennt. Wir geben dir folgend ein paar Tipps wie auch du das Bungeesurfen im Fluss sicherer machen kannst.

  • Halte immer 2 Rope Cutter bereit, wenn du dich verf√§ngst, werden Sie dein Leben retten.
  • Surfe mindestens zu 3. Macht sowieso viel mehr Spa√ü.
  • Schaue immer auf deine Kollegen beim Surfen. Schnelles Handeln ist Trumpf.
  • Surfe ohne Leash/Leine. So ist die Gefahr sich zu verfangen viel geringer.
  • Halte immer ein Surfbrett in der N√§he des Flusses bereit. Im Notfall steht es bereit.
  • Kenn deinen Spot (Wirbel, Steine, Walzen, Stromschnellen).
  • Surfe nur mit einwandfreiem Material. Checke vor jeder Session dein Equipment.
  • Signalisiere anderen Flussg√§ngern das du am Surfen bist.
  • Lasse das Bungeeseil nicht auf vollem Zug los, sondern lasse es entspannen.
  • Surfe nicht bei Hochwasser und Schwemmholzgefahr.
  • Surfe immer mit einem Neoprenanzug der dir als Auftriebshilfe dient. Zudem sind Boots, Prallschutzweste und Helm immer von Vorteil, da es dir zus√§tzlichen Schutz bietet.

Mit diesen wenigen Tipps machst du das Bungeesurfen in den Schweizer Fl√ľssen, um einiges sicherer. Bei jeder Variante des Surfens gilt als oberste Priorit√§t, kenne deine Grenzen und F√§higkeiten. Bist du noch nicht sicher auf dem Board, informiere deine Kollegen vorab, so dass sie immer ein Auge auf dich haben. Auch bei entgegenkommenden Booten und Schwimmern ist Vorsicht geboten. Lieber kurz warten, bis dein zu surfender Bereich frei von jeglichen Hindernissen ist. Wir von SEPORSURF tragen auch immer einen Neoprenanzug, da dieser im Notfall als Auftrieb Hilfe dient. Nun seid ihr gewappnet f√ľr einen Action reichen Tag am Fluss. Wir w√ľnschen dir viel Spa√ü.

Dein SEPORSURF Team

de_CH

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können die Einstellungen Ihrer Cookies in den Datenschutzeinstellungen ändern.

 Zu den Datenschutzeinstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sie können die Einstellungen Ihrer Cookies in den Datenschutzeinstellungen ändern.

 Zu den Datenschutzeinstellungen