Surfen schweiz

KAPITEL 18 I SURFEN IM WINTER, IN DER SCHWEIZ?

Surfen im Winter? In der Schweiz?

Du hast richtig geh├Ârt, Surfen im Fluss, im Winter, ist ohne Probleme m├Âglich und das auch in der Schweiz. Es gibt viele Surfdestinationen wie Irland oder D├Ąnemark wo praktisch immer kaltes Wetter herrscht. An solchen Spots wird dann aber auch meistens mit einem 6/3mm oder sogar 6/4mm Neoprenanzug gesurft. Durch das st├Ąndige Paddeln wirst du aber sehr schnell warm kriegen und die K├Ąlte f├Ąllt dir nicht mehr so auf. Beim Flusssurfen hingegen musst du nicht so viel Paddeln und hast deshalb auch nicht so warm. Hier ein paar Tipps wie auch du dich im Winter am Fluss warmhalten kannst.

Wie kann ich mich W├Ąrmen?

Neoprenanzug / Schuhe / Handschuhe / Hoodie

Die wohl beliebteste Methode, um sich warm zu halten sind Neoprenanzug, Neoprenschuhe, Handschuhe und eine Neoprenkapuze, auch Hoodie genannt. Sie geben dir eine zus├Ątzliche W├Ąrme und helfen dir, l├Ąnger beim Surfen durchzuhalten. Im Fluss sind Boots sowieso immer von Vorteil da Sie dir einen zus├Ątzlichen Schutz gegen Steine bieten. Auch Handschuhe zu haben ist immer von Vorteil, jedoch sollten diese nicht dicker als 3mm sein, da du sonst dein Handle nicht mehr gut greifen kannst und so viel mehr Kraft aufwenden musst. Beim Neoprenanzug sollte ein 5/4mm f├╝rs Surfen in der Schweiz, f├╝r das ganze Jahr reichen. Dieser h├Ąlt dich auch im Winter f├╝r 2-3 Runs warm und schr├Ąnkt dich in deiner Beweglichkeit nicht ein.

Falls du noch Equipment brauchst dann schau doch im Shop unter www.seporsurf.ch. Ab Mitte Dezember wirst du im Shop bestimmt f├╝ndig f├╝r die kalten Tage.

Poncho / Bademantel

Ein Poncho ist wie ein Bademantel, jedoch ohne seitliche ├ľffnung, so dass du ihn ├╝ber den Kopf ziehen musst. Er wird dir zwischen dem Surfen sch├Ân warm geben, jedoch musst du aufpassen, da er durch den Neoprenanzug sehr schnell nass wird und dich danach nicht mehr optimal w├Ąrmt. Poncho und Bademantel sind eher was f├╝r k├╝hlere Tage, aber nicht f├╝r kalte Tage. Jedoch ist der Poncho ideal um dich nach der Surfsession, ohne Probleme umziehen zu k├Ânnen. F├╝r kalte Tage sind folgende Utensilien von Vorteil.

Regenjacke und Winterjacke

F├╝r richtig kalte Tage in der Schweiz, wo der Fluss nur um die 6-9 Grad hat und die Aussentemperatur knapp ├╝ber Null Grad ist, empfehlen wir dir, wenn du gerade nicht am Surfen bist, eine Winterjacke anzuziehen. Damit diese nicht Nass wird kannst du vorher eine d├╝nne Regenjacke, verkehrt herum anziehen. Die Winterjacke kannst du danach einfach dar├╝ber anziehen und du wirst sch├Ân warm haben. Optional kannst du auch noch eine Regenhose anziehen, dies bietet sich vor allem an windigen Tagen an.

Tonne mit Feuer

Was dich auch warmh├Ąlt im Winter, ist eine Stahltonne und einiges an Holz. Das Feuer wird dir sehr schnell warm geben und durch die Tonne, ist es fast ├╝berall m├Âglich eines zu machen. Gehe aber nicht zu nah ran, so dass der Neoprenanzug nicht Brandspuren kriegt. Auch Handschuhe solltest du ausziehen, wenn du deine H├Ąnde w├Ąrmst, nicht das diese noch anfangen sich zu deformieren.

Pool mit Feuerheizung

Ein beheizter Pool w├Ąre nat├╝rlich das Beste, wenn du eine gechillte Wintersession am Fluss abhalten willst. Dies ist sogar m├Âglich, wenn du dir ein paar Sachen organisierst. Es braucht lediglich eine Wasserpumpe, 2 Schl├Ąuche, einen Pool, eine Stahltonne mit einer Kupferspirale drin und viel Holz, und schon ist die W├Ąrmel├Âsung fertig. Einzig die Pumpe muss durch Batterien oder einen festen Stromanschluss betrieben werden. Mit der Wasserpumpe wird nun das Flusswasser durch die beheizte Kupferspirale gezogen und landet so im Pool. Sobald der Pool gut gef├╝llt ist, wird ein Kreislauf geschlossen, so dass die Pumpe beheiztes Wasser vom Pool anzieht und es immer wieder durch die Kupferspirale gesp├╝lt wird. So wirst du in ca. einer Stunde deinen Pool voll auff├╝llen und in 3-5 Stunden von 10 auf ├╝ber 30 Grad w├Ąrmen k├Ânnen. Du kannst auch anstelle von einer Kupferspirale einen K├╝hlergrill von einem Auto nehmen und ihn ├╝ber dem Feuer platzieren. Dies sollte die W├Ąrmezeit auf 1-2 Stunden minimieren. Werden beide Systeme kombiniert oder 2 K├╝hlergrille verwendet, kannst du deinen kompletten Pool in weniger als 1 Stunde voll bef├╝llen und auf ├╝ber 30 Grad bringen. Nat├╝rlich kannst du mit etwas mehr Zeit das Wasser auch auf ├╝ber 38 Grad bringen und dir so dein ganz eigene Wellnessbad erm├Âglichen.

Wir hoffen du hast was N├╝tzliches gefunden, so dass auch du deine n├Ąchste Wintersession geniessen kannst.

Wir verabschieden uns mit Kapitel 18 des Swiss Riversurf Guide in die Winterpause und hoffen wir konnten dir ein paar hilfreiche Tipps geben um das Maximum aus dem Flusssurfen herauszuholen und die Sicherheit in unserem geliebten Sport zu erh├Âhen. Wir sind n├Ąchstes Jahr mit vielen neuen hilfreichen Tipps f├╝r euch da. Stay tuned

Dein SEPORSURF Team

de_CH

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten. Weitere Informationen finden Sie in der┬áDatenschutzerkl├Ąrung. Sie k├Ânnen die Einstellungen Ihrer Cookies in den Datenschutzeinstellungen ├Ąndern.

 Zu den Datenschutzeinstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten. Weitere Informationen finden Sie in der┬áDatenschutzerkl├Ąrung. Sie k├Ânnen die Einstellungen Ihrer Cookies in den Datenschutzeinstellungen ├Ąndern.

 Zu den Datenschutzeinstellungen